訳文 translations

[ リスト | 詳細 ]

記事検索
検索

全13ページ

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]

[ 次のページ ]

李翠梅

イメージ 1

Xing Hao

LI CUIMEI



Li Cuimei, do you remember,

we came to the threshing ground

in featherlight snow.

I built a castle for you.

You were 11.

You helped me building that castle forever.



Li Cuimei, it was awfully late when we got home.

The castle froze and got very hard.

We were really awfully late.

Li Cuimei, your face was red

frozen like a hot glowing apple.

I wanted to wolf it down in one bite.



Yi Sha's New Century Poetry Canon, Oct. 23, 2013

Tr. MW, Oct. 24, 2013

 



Xing Hao

LI CUIMEI



Li Cuimei, kannst du dich erinnern?

Wir kamen zum Dreschplatz

In wehenden Gänsefedern aus Schnee.

Ich hab' dir eine Schneeburg gebaut.

Du warst erst 11.

Das war eine tolle Schneeburg,

Du hast lange mitgebaut.



Li Cuimei, wir sind sehr spät nach Hause gekommen.

Die Schneeburg wurde eisig und fest;

Wir sagten, sie würde niemals schmelzen.

Es war wirklich sehr spät, viel zu spät.

Li Cuimei, deine Wangen waren

Gefroren wie Bratäpfel.

Ich wollte so gerne hineinbeißen.



Yi Sha's New Century Poetry Canon, 20. Okt. 2013

Übersetzt von MW, Oktober 2013

開く コメント(0)

伊沙の詩

イメージ 1

イメージ 2

Pictures by Sara Bernal, see http://banianerguotoukeyihe.com/sara-bernal-paintings/

伊沙
<沒事兒>

沒事兒
沒事之人站在風裡
愣是沒事兒
卸掉下巴
卸掉左膀右臂
卸掉大腿不容易
他在努力
把自己大卸八塊的感覺
說不出來
在說不出來的感覺裡
在風裡
沒事兒之人有事可幹了
他在努力

1992


Yi Sha
NOTHING TO DO

nothing to do
with nothing to do, he stands in the wind
dazed, nothing to do
he takes off his chin
his left arm, the right
it's not so easy to take off his thighs
though he tries
he cannot express
the feeling of disassembling himself
with this feeling inside
in the wind
he has something to do
and he tries

1992

Tr. MW, July 2013

開く コメント(0)

腕前

イメージ 1

イメージ 2

イメージ 3

Handwerk (手藝 Craft)
- Antwort an Marina Zwetajewa

Ich schreibe Gedichte von der Erschoepfung der Jugend
auf den verborgenen Klippen der Zeit
Selbstquaelerisch an Seele und Leib
Gewissenserforschung sind meine Gedichte

Meine Gedichte verlieren die Lust
Meine weggelegten Gedichte
Meine verfuehrten
Gedichte vom Tod
(flatternd, bedroht in den Ecken der Kammer)

MW Uebers. Maerz 2010

Bei Lings Gedichte, gelesen vom Autor:
http://lyrikline.org/index.php?id=162&L=0&show=Poems&author=b05&cHash=9b383caff6
Marina Zwetajewa in Leiden:
http://hegewald.wordpress.com/2007/10/14/marina-reloaded-verse-auf-tapeten/

貝嶺

手藝
- 和茨維塔耶娃

我寫青春疲憊的詩
身心自虐的詩
寫在時間的暗礁
良知反省的詩

我那時去快感的詩
被遺棄的詩
我那被誘惑的
死亡的詩
(悚然,漂浮在書齋的落角)

Yang Lian, Shi Tao and others on poetry and exile (2005):
http://www.opendemocracy.net/arts-Literature/exiledpoets_3035.jsp

International reading of Liao Yiwu (2010):
http://www.literaturfestival.com/news1_1_2_2103.html

Tibetan intellectual detained after earthquake in Yushu, Qinghai (April 26, 2010):
http://www.highpeakspureearth.com/2010/04/earthquake-in-tibet-leading-tibetan.html

開く コメント(0)

Фёдор Сологуб

イメージ 1

索洛古勃:詩一首(1896年10月28日)

Фёдор Сологуб

Я ― бог таинственного мира,
Весь мир в одних моих мечтах,
Не сотворю себе кумира
Ни на земле, ни в небесах.

Моей божественной природы
Я не открою никому.
Тружусь, как раб, а для свободы
Зову я ночь, покой и тьму.
28 октября 1896

Fjodor Sologub - 28. Oktober 1896

ich bin ein gott einer welt im geheimen,
die ganze welt ist in einem meiner traeume,
und nichts wird zum idol mir werden
weder im himmel, noch auf erden.

und meine goettliche natur
hab ich nicht zugaenglich gemacht.
ich werk als knecht, fuer freiheit nur
ruf ich die ruh, die tiefe nacht.

MW Uebers. April 2010

開く コメント(0)

变奏

イメージ 1

貝嶺

變奏
──臺北1995

娜娜,當著天空注滿殷紅
告訴我,?胃我,是?胃和我
那是一種孤愁

娜娜,時間悠長而蕭瑟
我們?縄於綿綿之中
那使我們困惑的
是光陰,是世紀之末
那是我們擁有的唯一徵兆

娜娜,那是展現終極的地方
我們被純粹的深淵環繞
我們忘形
我們絕望地咀嚼褐色的茅草
我們被悲哀遺忘的感覺
如此美好,如此地
被美?滔的事物所消耗

娜娜,我們纏繞
我們在淚的天空下
彼此熟悉著纏繞
在漫長的荒蕪裡
在妄想的虛無裡
纏繞-----竟也有著絕對的奇妙

娜娜,我們古舊的長髮飄逸
如同幽暗天空下霧的清繚
我們相擁,我們相擁的是一種迷惘的飄蕩
當著時空交錯,當著身體
在夜的浩大下開放
我們?縄溺,我們?縄重地?縄溺
在愛的淋漓下?縄溺
我們將怎樣地面對?縄溺
在烈烈暴日的?腺打下

喪失,竟也充滿了記憶

Bei Ling

Variationen
- Taipei 1995

Nana, wenn der Himmel rot wird
Sag mir, du und ich, was sind wir
Sind wir nichts als eine Sorge?

Nana, Zeit wird raschelnd lang
Wir versinken in der Watte
Was uns quaelt, sind Licht und Schatten
Zeit am Ende des Jahrhunderts
Denn sonst haben wir kein Zeichen.

Nana, hier zeigt sich das Ende
Wir sind von reinem Abgrund umgeben
Wir vergessen unsere Form.
Kauen wir verzweifelt Stroh
Fuehlen wir uns ganz vergessen
Von der Trauer, das ist schoen,
Aufgezehrt von schoenen Dingen.

Nana, wir sind ganz verschlungen
Unterm Firmament der Traenen
Sind verschlungen und vertraut
In der Oednis
In der Leere unserer Hoffnung
Sind verschlungen in ein Wunder.

Nana, unsere Haare fliegen
Fliegen lang aus alten Zeiten
Fliegen unterm finstren Himmel
Fliegen in den frischen Nebel
Der Umarmung, und in unsren Armen
Ist ein Wirbeln in der Weite
Zeit und Raum verschr??nkt, die Leiber
In der grossen Nacht sind frei.
Und wir sinken, sinken schwer
In die Liebe, wir sind nass.
So sind wir vernarrt, wie sollen
Wir die grelle Sonne tragen?

Verloren, doch voll der Erinnerung.

MW Uebers. November 2009

http://dujuan99.blogspot.com/2009/12/variations.html

開く コメント(0)

開く トラックバック(1)

全13ページ

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]

[ 次のページ ]


.


プライバシー -  利用規約 -  メディアステートメント -  ガイドライン -  順守事項 -  ご意見・ご要望 -  ヘルプ・お問い合わせ

Copyright (C) 2019 Yahoo Japan Corporation. All Rights Reserved.

みんなの更新記事